Seite wählen

Jeder hat sie: Diese Freundin, die total unzufrieden im Job ist.
Stundenlang hat man ihr zugehört.
Monatelang erlebt man mit, wie ihr Frust immer größer wird. Bis man nach vielen Gläsern Rotwein zusammen überlegt, ob es nicht doch eine Alternative ist, Prinz Harry zu heiraten.

Bad News: Der ist jetzt auch verheiratet.

Außerdem sollten wir Frauen doch andere Wege haben, um unserem Jobfrust Goodbye zu sagen, oder?
Genau deswegen stelle ich hier 3 Frauen vor.
Sie wissen wie man den Mut, das Geld und die Idee findet, um seinen Traumjob zu landen.

Frau 1: Tanja Peters 

Eigentlich wissen wir, dass wir so im Job nicht weiter machen können.

Es muss was passieren:
– Ein Gespräch mit dem Chef.
– Die Bewerbung auf die Teamleiterstelle.
– Endlich die Gründerberatung machen und nebenberuflich was starten.
– Job Alternativen suchen.

Eigentlich wissen wir es – Wenn da nicht diese innere Handbremse wäre.
Die Zweifel und das sich dann irgendwie doch nicht trauen.

Was fehlt ist der Mut, endlich den nächsten Schritt zu machen.

„Ihr Frauen müsst mutiger sein. Zeigt euch.“
Genau das empfehlen Personaler und Coaches auch ständig.

Ich könnte darüber immer die Augen verdrehen.
Denn alleine mit der Aufforderung ist es doch nicht getan. Das ist ja wie einem Fußballspieler „Schieß doch!“ zuzurufen.

Tanja Peters hat verstanden, dass „Sei doch mutiger!“ so einfach nicht funktioniert.
Deswegen zeigt sie Menschen, wie mutig sein überhaupt geht.

Sie zeigt wie man es schafft den ersten Schritt zu machen.

Für alle, die zwar wollen und könnten, sich aber irgendwie nicht trauen, ist die „Mutberaterin“ die richtige Anlaufstation.

Für die erste Hilfe empfehle ich ihren Vortrag auf Youtube.
Der ist super süß gemacht und zeigt wie leicht es doch oft sein kann, den Dingen einen anderen Verlauf zu geben.

Frau 2: Natascha Wegelin

„The house I live in – I bought it. `cause I depend on me.”
Das sangen Destiny`s child und alle Ladies warfen begeistert die Hände in die Höhe.
Der Song “Independent woman“ beschreibt, was viele Frauen anstreben:
Unabhängig sein, ihr eigenes Ding machen, auch finanziell.

Ein eigenes Einkommen ist da ein guter Anfang.
Bleibt davon am Ende des Monats aber nichts übrig, gerät man schnell doch in eine Abhängigkeit.Man ist dann jeden Monat abhängig von seinem Job.
Und im blödesten Fall abhängig von dem Job, den man jeden Tag verflucht.

Natascha Wegelin aka. Madame Moneypenny erklärt, wie man sich ganz leicht finanziell so aufstellen kann, dass man im worst case ohne Probleme drei bis sechs Monate auch ohne Gehalt klar kommt.
Sie macht das mit der 5 Konten Strategie.

Für den Einstieg tun es sicher auch weniger Konten.
Was man aber unbedingt haben sollte, ist die Möglichkeit frei über seine berufliche Zukunft entscheiden zu können.

Was glaubst du gibt dir mehr Freiheit:
– Eine Selbständigkeit?
– Das Leben als digitaler Nomade?
– Oder Kontrolle über deine Finanzen?

Du weißt es: die Kohle ist der Grundstein für alles.
Es gibt einem eine innere Ruhe, wenn man weiß, wie man die Miete bezahlt oder den nächsten Flug nach Bali.

Klar, 100% weiß man nie wie es kommen wird. Nicht alles lässt sich planen und berechnen. Ein Restrisiko bleibt, wenn man Neues ausprobieren will.

Aber wie kann man bereits im Vorfeld mit den Risiken umgehen, die unweigerlich aufkommen, wenn man etwas Neus ausprobiert? Genau das bringt Madame Moneypenny in diesem Artikel auf den Punkt.

Frau 3: Natalie Berlemann

Wenn man den Mut gefasst hast, die Kontrolle über seine Zufriedenheit im Job zu übernehmen und Geldfragen einen nicht mehr ausbremsen, dann kann es ja losgehen.

Losgehen? Mit was überhaupt?
Na, mit dem Traumjob!
Ah ja, und der war nochmal was genau?

Die meisten Karriereratgeber gehen irgendwie davon aus, dass man wüsste, welcher Job perfekt für einen ist. Sie geben einem dann Tipps für Vorstellunggespräche und Gehaltsverhandlungen.

Was machen aber diejenigen, die ihren Traumjob noch suchen?
Was macht man, wenn man Lust hat was Neues zu machen und endlich den Job zu finden auf den man richtig Bock hat?

Dann kommt man zu mir.

Sag das doch gleich mal deiner jammernden Freundin.
Sie soll direkt mal dieses Quiz hier machen, um herauszufinden was sie ändern muss, um ihrem Jobfrust Goodbye zu sagen
Sie bekommt drei Schritte, die sie sofort umsetzen kann.
Oder Sie kann sich die 66 Alternativen zu dem Job, den sie hat herunterladen.

Danach erstellen wir zusammen ihren Plan B.
Ohne Prinz Harry.

Quelle Photo by Joshua Rawson-Harris on Unsplash